Kostenerstattung – Voraussetzungen

Private Krankenkassen und entsprechende Zusatzversicherungen übernehmen i.d.R. anfallende Kosten einer osteopathischen Behandlung. Informieren Sie sich jedoch bitte in jedem einzelnen Fall vorab darüber bei Ihrer Krankenkasse.

Nach Inkrafttreten des Versorgungsstrukturgesetzes 2012 erstatten einige gesetzliche Krankenkassen anteilig die Kosten für osteopathische Behandlungen. Eine Zusammenstellung der betreffenden Kassen finden Sie unter folgender Liste.

Voraussetzungen der meisten Krankenkassen für die anteilige Übernahme der Kosten sind:

Ablauf der Erstattung: Die Rechnung wird am Ende der Behandlung, meist nach 6 Sitzungen, gestellt und Ihnen zugeschickt. Diese überweisen Sie an mich und reichen Sie, zusammen mit dem Rezept, dem Zertifikat und Ihren Kontodaten bei Ihrer Kasse ein. Diese erstattet Ihnen nach Prüfung den anteiligen Betrag zurück.

Praxisraum

Osteopathie-Angebote in der Praxis Dr. Stein